21 So r├╝hme sich denn niemand der Menschen, denn alles ist euer.