8 Er schaut nach den Bergen, da seine Weide ist, und sucht, wo es grĂ¼n ist.