1 Ein Psalm Davids, da er floh vor seinem Sohn Absalom. Ach HERR, wie sind meiner Feinde so viel und setzen sich so viele wider mich!
2 Viele sagen von meiner Seele: Sie hat keine Hilfe bei Gott. (Sela.)
3 Aber du, HERR, bist der Schild für mich und der mich zu Ehren setzt und mein Haupt aufrichtet.
4 Ich rufe an mit meiner Stimme den HERRN; so erhört er mich von seinem heiligen Berge. (Sela.)
5 Ich liege und schlafe und erwache; denn der HERR hält mich.
6 Ich fürchte mich nicht vor viel Tausenden, die sich umher gegen mich legen. {~}
7 Auf, HERR, hilf mir, mein Gott! denn du schlägst alle meine Feinde auf den Backen und zerschmetterst der Gottlosen Zähne.
8 Bei dem HERRN findet man Hilfe. Dein Segen komme über dein Volk! (Sela.)