5 Da sprach ich: Weh mir, ich vergehe! denn ich bin unreiner Lippen und wohne unter einem Volk von unreinen Lippen; denn ich habe den K├Ânig, den HERRN Zebaoth, gesehen mit meinen Augen.