1 Warum sind von dem Allm├Ąchtigen nicht Zeiten vorbehalten, und warum sehen, die ihn kennen, seine Tage nicht?