5 auf daß er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die ward schwanger.