URGENT: Get Through the Storms of Life - Free eBook

Psalm 32; Psalm 33; Psalm 34; Psalm 35

1 Von David. Ein Maskil. Glückselig der, dessen Übertretung vergeben, dessen Sünde zugedeckt ist! 2 Glückselig der Mensch, dem Jehova die Ungerechtigkeit nicht zurechnet, und in dessen Geist kein Trug ist! 3 Als ich schwieg, verzehrten sich meine Gebeine durch mein Gestöhn den ganzen Tag. 4 Denn Tag und Nacht lastete auf mir deine Hand; verwandelt ward mein Saft in Sommerdürre. (Sela.) 5 Ich tat dir kund meine Sünde und habe meine Ungerechtigkeit nicht zugedeckt. Ich sagte: Ich will Jehova meine Übertretungen bekennen; und du, du hast vergeben die Ungerechtigkeit meiner Sünde. (Sela.) 6 Deshalb wird jeder Fromme zu dir beten, zur Zeit, wo du zu finden bist; gewiß, bei Flut großer Wasser, ihn werden sie nicht erreichen. 7 Du bist ein Bergungsort für mich; vor Bedrängnis behütest du mich; du umgibst mich mit Rettungsjubel. (Sela.) 8 Ich will dich unterweisen und dich lehren den Weg, den du wandeln sollst; mein Auge auf dich richtend, will ich dir raten. 9 Seid nicht wie ein Roß, wie ein Maultier, das keinen Verstand hat; mit Zaum und Zügel, ihrem Schmucke, mußt du sie bändigen, sonst nahen sie dir nicht. 10 Viele Schmerzen hat der Gesetzlose; wer aber auf Jehova vertraut, den wird Güte umgeben. 11 Freuet euch in Jehova und frohlocket, ihr Gerechten, und jubelt, alle ihr von Herzen Aufrichtigen!
1 Jubelt, ihr Gerechten, in Jehova! Den Aufrichtigen geziemt Lobgesang. 2 Preiset Jehova mit der Laute; singet ihm Psalmen mit der Harfe von zehn Saiten! 3 Singet ihm ein neues Lied; spielet wohl mit Jubelschall! 4 Denn gerade ist das Wort Jehovas, und all sein Werk in Wahrheit. 5 Er liebt Gerechtigkeit und Recht; die Erde ist voll der Güte Jehovas. 6 Durch Jehovas Wort sind die Himmel gemacht, und all ihr Heer durch den Hauch seines Mundes. 7 Er sammelt die Wasser des Meeres wie einen Haufen, legt in Behälter die Fluten. 8 Es fürchte sich vor Jehova die ganze Erde; mögen sich vor ihm scheuen alle Bewohner des Erdkreises! 9 Denn er sprach, und es war; er gebot, und es stand da. 10 Jehova macht zunichte den Ratschluß der Nationen, er vereitelt die Gedanken der Völker. 11 Der Ratschluß Jehovas besteht ewiglich, die Gedanken seines Herzens von Geschlecht zu Geschlecht. 12 Glückselig die Nation, deren Gott Jehova ist, das Volk, das er sich erkoren zum Erbteil! 13 Jehova blickt von den Himmeln herab, er sieht alle Menschenkinder. 14 Von der Stätte seiner Wohnung schaut er auf alle Bewohner der Erde; 15 Er, der da bildet ihr Herz allesamt, der da merkt auf alle ihre Werke. 16 Ein König wird nicht gerettet durch die Größe seines Heeres; ein Held wird nicht befreit durch die Größe der Kraft. 17 Ein Trug ist das Roß zur Rettung, und durch die Größe seiner Stärke läßt es nicht entrinnen. 18 Siehe, das Auge Jehovas ist gerichtet auf die, so ihn fürchten, auf die, welche auf seine Güte harren, 19 um ihre Seele vom Tode zu erretten und sie am Leben zu erhalten in Hungersnot. 20 Unsere Seele wartet auf Jehova; unsere Hilfe und unser Schild ist er. 21 Denn in ihm wird unser Herz sich freuen, weil wir seinem heiligen Namen vertraut haben. 22 Deine Güte, Jehova, sei über uns, gleichwie wir auf dich geharrt haben.
1 Von David, als er seinen Verstand vor Abimelech verstellte, und dieser ihn wegtrieb, und er fortging. Jehova will ich preisen allezeit, beständig soll sein Lob in meinem Munde sein. 2 In Jehova soll sich rühmen meine Seele; hören werden es die Sanftmütigen und sich freuen. 3 Erhebet Jehova mit mir, und lasset uns miteinander erhöhen seinen Namen! 4 Ich suchte Jehova, und er antwortete mir; und aus allen meinen Beängstigungen errettete er mich. 5 Sie blickten auf ihn und wurden erheitert, und ihre Angesichter wurden nicht beschämt. 6 Dieser Elende rief, und Jehova hörte, und aus allen seinen Bedrängnissen rettete er ihn. 7 Der Engel Jehovas lagert sich um die her, welche ihn fürchten, und er befreit sie. 8 Schmecket und sehet, daß Jehova gütig ist! Glückselig der Mann, der auf ihn traut! 9 Fürchtet Jehova, ihr seine Heiligen! Denn keinen Mangel haben, die ihn fürchten. 10 Junge Löwen darben und hungern, aber die Jehova suchen, ermangeln keines Guten. 11 Kommet, ihr Söhne, höret mir zu: Die Furcht Jehovas will ich euch lehren. 12 Wer ist der Mann, der Lust zum Leben hat, der Tage liebt, um Gutes zu sehen? 13 Bewahre deine Zunge vor Bösem, und deine Lippen, daß sie nicht Trug reden; 14 weiche vom Bösen und tue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach! 15 Die Augen Jehovas sind gerichtet auf die Gerechten, und seine Ohren auf ihr Schreien; 16 das Angesicht Jehovas ist wider die, welche Böses tun, um ihr Gedächtnis von der Erde auszurotten. 17 Sie schreien, und Jehova hört, und aus allen ihren Bedrängnissen errettet er sie. 18 Nahe ist Jehova denen, die zerbrochenen Herzens sind, und die zerschlagenen Geistes sind, rettet er. 19 Viele sind der Widerwärtigkeiten des Gerechten, aber aus allen denselben errettet ihn Jehova; 20 Er bewahrt alle seine Gebeine, nicht eines von ihnen wird zerbrochen. 21 Den Gesetzlosen wird das Böse töten; und die den Gerechten hassen, werden büßen. 22 Jehova erlöst die Seele seiner Knechte; und alle, die auf ihn trauen, werden nicht büßen.
1 Von David. Streite, Jehova, mit denen, die wider mich streiten, kämpfe mit denen, die mich bekämpfen! 2 Ergreife Tartsche und Schild, und stehe auf zu meiner Hilfe! 3 Und zücke den Speer und versperre den Weg wider meine Verfolger; sprich zu meiner Seele: Ich bin deine Rettung! 4 Laß beschämt und zu Schanden werden, die nach meinem Leben trachten; laß zurückweichen und mit Scham bedeckt werden, die Übles wider mich ersinnen! 5 Laß sie sein wie Spreu vor dem Winde, und der Engel Jehovas treibe sie fort! 6 Ihr Weg sei finster und schlüpfrig, und der Engel Jehovas verfolge sie! 7 Denn ohne Ursache haben sie mir ihr Netz heimlich gelegt, ohne Ursache meiner Seele eine Grube gegraben. 8 Über ihn komme Verderben, ohne daß er es wisse, und sein Netz, das er heimlich gelegt hat, fange ihn; zum Verderben falle er hinein! 9 Und meine Seele wird frohlocken in Jehova, sich freuen in seiner Rettung. 10 Alle meine Gebeine werden sagen: Jehova, wer ist wie du! Der du den Elenden errettest von dem, der stärker ist als er, und den Elenden und Armen von dem, der ihn beraubt. 11 Es treten ungerechte Zeugen auf; was ich nicht weiß, fragen sie mich. 12 Sie vergelten mir Böses für Gutes; verwaist ist meine Seele. 13 Ich aber, als sie krank waren, kleidete mich in Sacktuch; ich kasteite mit Fasten meine Seele, und mein Gebet kehrte in meinen Busen zurück; 14 als wäre es mir ein Freund, ein Bruder gewesen, so bin ich einhergegangen; wie leidtragend um die Mutter habe ich mich trauernd niedergebeugt. 15 Aber sie haben sich über mein Hinken gefreut und sich versammelt; Schmäher haben sich wider mich versammelt, und ich kannte sie nicht; sie haben gelästert und nicht aufgehört. 16 Gleich ruchlosen Schmarotzern knirschten sie wider mich mit ihren Zähnen. 17 Herr, wie lange willst du zusehen? Bringe meine Seele zurück aus ihren Verwüstungen, von den jungen Löwen meine einzige! 18 Ich werde dich preisen in der großen Versammlung, unter zahlreichem Volke dich loben. 19 Laß sich nicht über mich freuen, die ohne Grund mir feind sind, nicht zwinken mit den Augen, die ohne Ursache mich hassen! 20 Denn nicht von Frieden reden sie; und wider die Stillen im Lande ersinnen sie trügerische Dinge. 21 Und sie haben ihr Maul wider mich aufgesperrt; sie haben gesagt: Haha! Haha! Unser Auge hat's gesehen! 22 Du hast es gesehen, Jehova; schweige nicht! Herr, sei nicht fern von mir! 23 Wache auf und erwache zu meinem Rechte, mein Gott und Herr, zu meinem Rechtsstreit! 24 Schaffe mir Recht nach deiner Gerechtigkeit, Jehova, mein Gott! Und laß sie sich nicht über mich freuen! 25 Laß sie nicht in ihrem Herzen sagen: Haha, so wollten wir's! Laß sie nicht sagen: Wir haben ihn verschlungen! 26 Laß sie beschämt und mit Scham bedeckt werden allesamt, die meines Unglücks sich freuen! Laß mit Scham und Schande bekleidet werden, die wider mich großtun! 27 Laß jubeln und sich freuen, die Lust haben an meiner Gerechtigkeit, und laß sie stets sagen: Erhoben sei Jehova, der Lust hat an seines Knechtes Wohlfahrt! 28 Und meine Zunge wird reden von deiner Gerechtigkeit, von deinem Lobe den ganzen Tag.
California - Do Not Sell My Personal Information  California - CCPA Notice